AGB von Anne Freitag, THIRD EYE PIX 
(“Fotografin”) für die Erbringung von 
fotografischen Leistungen 
 
1. Begriffsbestimmung, Geltungsbereich   
1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Anne Freitag/THIRD EYE PIX. Die Begriffe „Auftrag, Fotograf und Auftrag-geber“ sind im kaufmännischen Sinn zu verstehen. „Auftrag“ bezeichnet das Vertragsverhältnis ohne Rücksicht auf den jeweiligen Vertragstyp, „Fotograf“ denjenigen, der die Hauptleistung schuldet, „Auftraggeber“ denjenigen, der die Hauptleistung zu erhalten und die Vergütung zu zahlen hat.  
1.2 Abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers haben nur Gültigkeit,soweit THIRD EYE PIX diese schriftlich anerkannt hat.  
1.3 Die von THIRD EYE PIX durchgeführten Aufträge werden nur zu den nachstehend aufgeführten Bedingungen abgewickelt. Der Auftraggeber erkennt diese Bedingungen für den vorliegenden Auftrag und zugleich für alle zusätzlichen und zukünftigen Geschäfte mit THIRD EYE PIX an.  
1.4 Die AGB gelten für jegliches dem Auftraggeber überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbesondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.
 
2. Urheberrechtliche Nutzungsrechte 
2.1 THIRD EYE PIX ist der alleinige Inhaber aller urheberrechtlichen Nutzungsrechte an dem Werk. Der Auftraggeber erwirbt kein Eigentum an dem überreichten Fotomaterial, sondern erwirbt grundsätzlich ein einfaches Nutzungsrecht zur einmaligen Verwendung. 
Ausschließliche Nutzungsrechte,medien-bezogene oder räumliche Exklusivrechte müssen gesondert vereinbart werden d.h eine weitergehende Nutzung bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von THIRD EYE PIX und ist gesondert zu entgelten (nach AGD Vergütungsvertrag Tabelle *siehe unten). Die sich aus dem Vertrag ergebende Nutzung ist durch das Honorar abgedeckt 
2.2 THIRD EYE PIX hat Anspruch darauf, bei der Verwendung seines Werkes als Urheber benannt zu werden. Die Angabe der Quelle muss direkt im oder in der Nähe des Bildes erfolgen. Ferner ist THIRD EYE PIX berechtigt, die von ihm hergestellten Fotografien zum Zwecke der Eigenwerbung zu verwenden. 

2.3 Jede Art von Reproduktion, Veränderung,

Bearbeitung, öffentlicher Wiedergabe oder Umgestaltung der Bilder, soweit sie nicht von der vertraglich vereinbarten Nutzung gedeckt ist, bedarf des Einverständnis von THIRD EYE PIX.

3. Termine, Lieferfristen  

3.1 Termine und Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindliche Orientierungs-hilfen. Dies gilt nicht, wenn Termine ausdrücklich schriftlich als fix vereinbart sind.

 

4. Leistungsstörungen, Ausfallhonorar

4.1 Wird ein Auftrag aus Gründen, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, nicht ausgeführt, kann er ein Ausfallhonorar in Höhe von 50% des vereinbarten Honorars berechnen.  

4.2 Absage im Krankheitsfall

Bei einer Absage wegen Krankheit hat THIRD EYE PIX ein ärztliches Attest beizubringen.

 

5. Archivierung 

5.1 THIRD EYE PIX ist nicht verpflichtet, die von ihm hergestellten Fotografien oder Datenträger, auf denen diese Fotografien gespeichert sind, zu archivieren.

 

6. Haftung

Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte. Die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Versammlungen, Events etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.

 

7. Honorar, Zahlungsbedingungen 

1. Für die Herstellung des Bildmaterials wird ein Honorar als Stundensatz, Tagessatz oder vereinbarte Pauschale berechnet; Nebenkosten(Reisekosten, Spesen etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen.

7.1 THIRD EYE PIX stellt seine Leistungen sofort nach Erbringung in Rechnung. Soweit keine anderen Zahlungsbedingungen vereinbart sind, erfolgt die Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungs-stellung.

7.2 Die von THIRD EYE PIX in Rechnung gestellten Honorare sind nach Paragraph 19 von der Umsatzsteuer befreit.  

 

8. Übergabe des Bildmaterials

THIRD EYE PIX ist verpflichtet, dass Bildmaterial zum vereinbarten Termin zu übergeben. 

 


zu 2.1) AGD Vergütungsvertrag